Gymnastik

Vom 12.-18.Juli fand die Worldgymnastrada 2015 Helsinki statt. Wir, Runter vom Sofa, waren dabei. Fahnen-schwingend liefen wir ins Olympiastadion ein. Ein tolles Gänsehauterlebnis. Zurufe wie “Deutschland wir leiben dich”, machten uns glücklich. Generalprobe sowie drei Auftritte folgten. Der Applaus und die Begeisterung der Zuschauer war riesengroß und wir froh, dass alles so gut geklappt hat. Aufführungen der anderen Nationen haben wir auch besucht und bestaunt.

In unserer freien Zeit besichtigten wir die Sehenswürdigkeiten von Helsinki. Beeindruckend waren die schönen Stadthäuser, die alte Markthalle, der Dom, die Felsenkirche, der Markt u.v.m. Eine Fahrt mit dem Schiff zu den vorgelagerten Inseln haben wir auch unternommen sowie eine Stadtrundfahrt mit der alten Straßenbahn. Am ersten Abend gab es eine sehr nette Überraschung. Angela hatte für jeden ein rosa Säckchen genährt, was uns sehr berührt hat. Dahinein kommen nur schöne glückliche Momente des Lebens. Nun sollte nichts mehr schief gehen. Alle Sorgen haben wir weggepackt.

Sek, Wein und Bier sind in Helsinki sehr teuer. Trotz Gefahr Übergewicht (natürlich der Koffer) zu haben, brachten wir unseren Sekt aus der Heimat mit. Der wurde mit kippes (Prost) bis auf den letzten Tropfen bei unseren nächtlichen Bettpartys (natürlich ohne Männer) bei Bombenstimmung restlos vernichtet. Helsinki hat uns gezeigt, dass Sport jung und alt zusammenführt, dass Menschen aller Nationen sich verstehen und achten, singend, lachend und fröhlich durch die Straßen ziehen.

Auch unsere Gruppe hat erfahren, wie schöne es ist, wenn man zusammenhält, sich gegenseitig unterstützt und Hilfe gibt, wo es notwendig ist.

Unser großer Dank gilt Angela und Michèle für die hervorragende Organisation. Petra für ihr immenses Können, ihre unendliche Geduld beim Einstudieren und Proben, sowie die Umsetzung der Abläufe.

Näkemiin (Auf Wiedersehen)

Heippa(Tschüß)

Helsinki wir grüßen dich.